• en
  • de
  • it
  • pl
  • cs
  • hu
  • sk
  • lt
  • ro
  • sl
  • nl

Steuerrückerstattungsregelung bei Ausfuhr aus den Niederlanden

In den Niederlanden wird auf neue und gebrauchte Fahrzeuge außer der gewöhnlichen Steuer (MwSt. 19 %) eine zusätzliche Steuer namens BPM (Luxussteuer) erhoben. Diese Steuer ist abhängig vom Schadstoffausstoß eines Fahrzeuges. Um die Niederlande als Exportland für Kraftfahrzeuge noch attraktiver zu machen, wurde die Steuerrückerstattungsregelung eingeführt.

Wie groß ist Ihr Vorteil als ausländischer Käufer in den Niederlanden?

Das ist ganz vom Fahrzeug abhängig. Als ausländischer Käufer sind Sie für ein Personenkraftfahrzeug, das am oder nach dem 16.10.2006 angemeldet wurde, nicht zur Zahlung dieser Luxussteuer verpflichtet.

Was müssen Sie wissen?

  • 1. Der Verkäufer beantragt eine Rückerstattung der Steuer für Personenkraftwagen und Krafträder (BPM), sodass Sie diese nicht bezahlen müssen;
  • 2. Bei der Ausfuhr des Fahrzeugs aus den Niederlanden gibt es zwei Registrierungsmöglichkeiten:2.1 Sie zahlen eine Kaution an einen Exportdienstleister und erhalten eine Rückerstattung der Kaution (in gleicher Höhe) wenn Sie dem Exportdienstleister eine Kopie der Anmeldebescheinigung des Fahrzeugs zusenden, aus der hervorgeht, dass das Auto in einem Land des EWR registriert wurde.

    2.2 Sie lassen den PKW vorübergehend von einem Exportdienstleister in Deutschland registrieren. In diesem Fall sind keine Kaution und keine Kopie einer späteren Anmeldebescheinigung notwendig.

  • 3. Die vollständige Transaktion im Falle von Möglichkeit 2.1 dauert ca. 13 Woche, ist jedoch kostengünstiger als Möglichkeit 2.2, die 2 bis 3 Tage erfordert.